Direkt zum Inhalt

Unsere Kernkompetenz ist die Forschungsförderung

Als 360°-Dienstleister unterstützen wir vom VDI Technologiezentrum GmbH (VDI TZ) öffentliche Auftraggeber darin, Herausforderungen der Zukunft zu lösen. Dabei setzen wir auf Menschen mit exzellenter Expertise, die ein Ziel eint: die effektive und erfolgreiche Forschungsförderung.

Wir vom VDI TZ sind Teil der VDI-Gruppe. Als führender privater Innovationsdienstleister unterstützen wir Ministerien des Bundes, der Länder und der Europäischen Kommission bei der Lösung von ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen. Verbände und Unternehmen setzen ebenfalls auf unsere Expertise. Sie alle profitieren von umfangreichen Erfahrungen.

280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben als Ziel, die Leistungsfähigkeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung voranzutreiben. Zu den interdisziplinären Teams gehören Expert*innen aus der Informatik, den Naturwissenschaften, der Wirtschaft und aus den Gesellschaftswissenschaften.

Unsere Geschäftsbereiche im Überblick

Die Schlüsseltechnologien gliedern sich in die Bereiche „Materialien und Werkstoffe“ sowie „Quantensysteme“. Wir machen uns auf politischer Ebene für die Materialforschung am Innovationsstandort Deutschland stark. Unser Ziel ist auch, die nationalen und europäischen Kompetenzen im Bereich Quantensysteme zu erweitern.

Zentrale Themen dieses Forschungsbereichs sind die Medizintechnik, die regenerative Medizin und gesundheitsbezogene Dienstleistungen. Wir arbeiten mit einem umfassenden Ansatz, um Kompetenzen verschiedener Akteurinnen und Akteure zu vernetzen, etwa aus der Industrie, der Gesundheitsökonomie und der Politik.

Auch im Forschungsbereich Digitalisierung, Sicherheit und Mobilität setzen wir strategische Schwerpunkte: Zu unseren Aufgaben zählt zum Beispiel die Entwicklung von Standards, Innovations-Roadmaps und Cybersicherheits-Konzepten. Unser Augenmerk liegt auch auf potenziellen neuen Arbeitswelten und auf Geschäftsmodellen zur digitalen Transformation in der Industrie. Hier treiben wir Innovationen voran und positionieren Deutschland zudem auf internationalen Märkten für zivile Sicherheitsanwendungen.

Im Geschäftsbereich „Innovation und Bildung” analysieren wir regionale, nationale und internationale Bildungs- und Innovationssysteme. Unsere Aufgabe sehen wir in deren strategischer Weiterentwicklung. Für uns gehören zu Innovationen technische und nicht technische, etwa soziale Aspekte – ein Wechselspiel zwischen Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik.

Außerdem betreiben wir zusammen mit der AIF Projekt GmbH und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) e. V. als Projektträger die Bescheinigungsstelle Forschungszulage (BSFZ).  Wir prüfen, ob Aufwendungen von Unternehmen für Forschung und Entwicklung (FuE) den Voraussetzungen einer steuerlichen Förderung gemäß dem Forschungszulagengesetz erfüllen: ebenfalls ein wichtiger Aspekt der Forschungsförderung.