Unterstützung von KMU bei der FuE-Nutzung von I4.0-Testbed-Einrichtungen in Deutschland – I4KMU

Begleitforschung für das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Die Nationale Kontakt- & Koordinierungsstelle „Industrie 4.0-Testumgebungen für KMU – I4KMU“ ist ein 12-köpfiges Team, das die wissenschaftliche Kompetenz einer der bundesweit führenden Technischen Universitäten mit langjähriger wirtschaftsnaher Ingenieurserfahrung vereint und KMU auf dem Weg in das digitale Industriezeitalter begleitet. Das Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart und wir als deren Partner unterstützen und begleiten Förderinteressenten durch alle Phasen der BMBF-Fördermaßnahme „Industrie 4.0-Testumgebungen – Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0“.

Ziel des Projektes ist es, KMU bei der Anpassung an digitalisierte Prozesse und bei der Forschung und Entwicklung von neuen digitalen Produkten zu unterstützen. Das soll durch die Förderung von Pilotprojekten zur Erprobung innovativer Industrie 4.0-Komponenten durch KMU in forschungsnahen Testbeds geschehen. An deutschen Forschungsinstituten stehen den KMU eine Reihe von Industrie 4.0-Testbeds zur Verfügung. Diese vernetzten und heterogenen Testbeds bieten den KMU unterschiedliche spezifische Kompetenzen und Fähigkeiten an. Die KMU erhalten einen Zugang zu Pilotanlagen und Demonstrationsfabriken, um ihre neuen Methoden zur Gestaltung, zum Betrieb und zur Bewertung von IT-basierten Produktionssystemen zu erproben, anzupassen oder weiter zu entwickeln. Zusätzlich können geeignete Aus- und Weiterbildungsprogramme anhand der gewonnenen Erkenntnisse erarbeitet werden.

Weitere Informationen zu I4KMU.