Direkt zum Inhalt
VDI Research: Neues Paper

Digitale Zwillinge: Status quo, Potenziale und Trends

Im neuen VDI Research-Paper beleuchtet das VDI Technologiezentrum (VDI TZ) aktuelle Anwendungsfelder sowie Potenziale digitaler Zwillinge und skizziert zukünftige Entwicklungen.

Digitale Zwillinge sind digitale Echtzeit-Ebenbilder komplexer Systeme jeglicher Art. Schon heute sind sie weit verbreitet, um die Steuerung real ablaufender Prozesse in Echtzeit zu simulieren und Aussagen über das zukünftige Verhalten des “echten” Systems zu treffen. Viele Anwendungen des digitalen Zwillings sind aus der industriellen Produktion bekannt – besonders im Rahmen des Internets der Dinge, das als Wegbereiter für die Vision einer Industrie 4.0 gilt.

Neue Anwendungen für digitale Zwillinge

Doch es gibt noch viel mehr Einsatzgebiete für die digitale Zwillinge, die weitaus weniger bekannt sind: Zahlreiche Anwendungen und Pilotprojekte in der Logistik, der Baubranche, der Stadt- und Infrastrukturplanung sowie in der Medizin und der Umwelttechnologie arbeiten schon heute mit digitalen Zwillingen. Das neue VDI Research-Paper des VDI TZ stellt den Status quo dar, beleuchtet die Potenziale, zeigt Grenzen des Konzepts und skizziert zukünftige Entwicklungen.

Zum Download des VDI Research Papers: Digitale Zwillinge - heute schon verbreitet, morgen allerorten

 

Zum Hintergrund

VDI Research versteht sich als Informationsdienstleister, Impulsgeber und Vernetzer zu neuen Themen, Methoden und längerfristiger Vorausschau. Weitere Publikationen aus der VDI Research-Reihe zu Themen wie Künstliche Intelligenz, Negative Forschungsergebnisse oder Indirekte Gesundheitsfolgen durch die Corona-Pandemie finden Sie hier.

Artikel teilen