Direkt zum Inhalt
Neues Paper von VDI Research zu Corona

COVID-19-Pandemie: Indirekte Gesundheitsfolgen

Die aktuelle Covid-19-Pandemie und die zu ihrer Bekämpfung getroffenen Maßnahmen haben unbeabsichtigte indirekte gesundheitliche Effekte. Ein aktuelles VDI Research-Paper des VDI TZ weist auf zahlreiche indirekte gesundheitliche Auswirkungen hin, mit der die Welt mittel- bis langfristig konfrontiert sein wird. Dabei ist weltweit sowohl mit unterschiedlichen Intensitäten und Ausprägungen als auch mit jeweils spezifischen Herausforderungen und Zeithorizonten zu rechnen.

Das VDI Research-Paper plädiert dafür, Aspekte mittelbarer, indirekter Gesundheitsfolgen in Szenarien zur Bewältigung zukünftiger Pandemien zu integrieren. Fragen der Verteilung, Differenzierung und Priorisierung von Ressourcen im Gesundheitsbereich – und deren Kommunikation an die Öffentlichkeit – bleiben damit wichtige und brisante Aufgaben politischer Zukunftsgestaltung.

Zum Hintergrund

VDI Research versteht sich als Informationsdienstleister, Impulsgeber und Vernetzer zu neuen Themen, Methoden und längerfristiger Vorausschau. 

Hier geht’s zum Download der Publikation →

Artikel teilen