Bürger treffen Experten: Gespräch zu Chancen und Risiken der Nanotechnologie

Knapp 200 Besucher informieren sich in Darmstadt

Meldung vom 26. November 2014 aus dem Bereich Innovationsbegleitung. Kategorien sind Nanotechnologie und Öffentlichkeitsarbeit. Quelle: VDI Technologiezentrum GmbH

Bürger treffen Experten: Diskustiert wurde auch der Alltagsbezug von Nanotechnologie. (Bild: VDI TZ / Schug)

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) haben wir die Informationsveranstaltung „Bürger treffen Experten“ zur Nanotechnologie am 21. November 2014 an der Eleonorenschule in Darmstadt organisiert. Der Einladung des BMBF folgten etwa 170 interessierte Besucherinnen und Besucher, die sich in einem rund 90-minütigen moderierten Dialog mit Fachleuten aus Wissenschaft und Wirtschaft austauschten.

Nach einer Einführung bestand Gelegenheit für Fragen zu allen Aspekten der Nanotechnologie; von der Erforschung der winzigen Teilchen bis hin zu Nano als Bestandteil alltäglicher Produkte, wie zum Beispiel in Zahnpasta, Sportsocken oder Smartphones. Dann wurde es lebhaft: In einer Diskussion wurden Chancen, Risiken und Potenziale der Nanotechnologie erörtert. Im Fokus standen neben „Nano in Alltagsprodukten“ vor allem Gesundheitsaspekte von Nanopartikeln sowie Ausbildungs-, Studien- und Berufspotenziale.

Der Diskussion stellten sich

Begleitend bot der nanoTruck des BMBF Besucherinnen und Besuchern Erklärungen, weitere Informationen, „Nanotechnologie zum Anfassen“ und Möglichkeiten des Experimentierens.

Bildergalerie

Tags: Nanotechnologie, Bürgerdialog, Bürgergespräch, Bürgerforum, Nano, BMBF, nanoTruck, Darmstadt