Aktuelle Meldungen

  • Forschungszentrum Europa? Die EU-Erweiterungen seit 2004

    Meldung vom 29.01.2015 aus dem Bereich Innovationspolitik

    Mitte 2014 wurde das zehnjährige Jubiläum der sogenannten EU-Osterweiterung gefeiert. Im Mai 2004 wurden in der bisher größten Erweiterung zehn neue Mitgliedsländer in die Europäische Union aufgenommen. In den folgenden Jahren sind noch drei weitere Staaten hinzugekommen. Aus diesem Anlass befasst sich die aktuelle Schwerpunktausgabe des ITB infoservice mit der Frage, wie sich die Aufnahme der neuen Länder auf deren Forschungs- und Innovationslandschaft, aber auch auf die gesamte EU ausgewirkt hat.

  • High-Tech Partnering Conference

    Meldung vom 20.01.2015

    Seit fünf Jahren nutzt der High-Tech Gründerfonds die High-Tech Partnering Conference, um den Austausch zwischen innovativen Technologieunternehmen und der etablierten Industrie zu intensivieren und durch direkten Austausch erste Kooperationen zwischen "groß und klein" zu initiieren. Die nächste HTPC wird von uns unterstützt und findet am 4. Februar 2015 in Bonn statt.

  • Mit Informatik und Photonik die Welt verbessern

    Meldung vom 19.01.2015 aus dem Bereich Innovationsbegleitung

    „Mit Informatik und Photonik die Welt verbessern“ – so lautete die Herausforderung, der sich über 20 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 10 aus dem Großraum Aachen in einem Feriencamp stellten. In den letzten beiden Winterferientagen, am 5. und 6. Januar 2015, wurde im Informatik Schülerlabor „InfoSphere“ in Aachen fleißig programmiert, gebastelt und konstruiert.

  • VDI Technologiezentrum präsentiert Trendtechnologien in den VDI nachrichten

    Meldung vom 16.12.2014 aus dem Bereich Innovationsbegleitung

    In Kooperation mit den VDI nachrichten stellen wir in ihrer letzten Jahresausgabe am 19. Dezember 2014 „Technologies to Watch“ vor. In dem Themenschwerpunkt der größten technischen Wochenzeitung Deutschlands dreht sich alles um die Trendtechnologien der kommenden Jahre – präsentiert von unseren Experten für aktuelle Forschung und Zukunftstechnologien.

  • DRIVE-E-Akademie 2015: Bewerbungscountdown läuft

    Meldung vom 08.12.2014 aus dem Bereich Innovationsbegleitung

    „Die DRIVE-E-Akademie ist ein gutes Karrieresprungbrett. Sie erleichtert den Berufseinstieg – und macht dabei jede Menge Spaß“, so Victor Schäfer, DRIVE-E-Teilnehmer 2012 und heute Doktorand im Bereich Elektromobilität bei der Porsche AG. Für die sechste Auflage des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft initiierten DRIVE-E-Programms können sich Studierende aller deutschen Hochschulen ab dem dritten Bachelorsemester noch bis zum 12. Januar, 12 Uhr MEZ, online unter www.drive-e.org bewerben. Eine Jury wählt 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus, die vom 8. bis 13. März 2015 in Erlangen und der Metropolregion Nürnberg alle Facetten der Elektromobilität in Theorie und Praxis erleben dürfen. Wir organisieren die DRIVE-E-Akademie im Auftrag des BMBF als Spezialist für Nachwuchsförderung.