Aktuelle Meldungen

  • Brussels is calling

    Meldung vom 28.01.2016 aus dem Bereich Innovationsbegleitung

    Unter dem Motto „Have your say!“ findet das Photonics Public Private Partnership Annual Meeting dieses Jahr vom 1. bis 2. März in Brüssel statt. Die VDI Technologiezentrum GmbH koordiniert am Standort Düsseldorf im Rahmen des derzeitigen EU-Forschungsprogramms Horizon 2020 sowie des vorherigen Programms FP7 seit 2005 die Technologieplattform Photonics21. Beim bevorstehenden Partnership Event sind die Düsseldorfer Technologieberater für die komplette Programmentwicklung, Veranstaltungsorganisation und -durchführung zuständig.

  • Photonische Systemlösungen für Medizin und Biotechnologie

    Meldung vom 13.01.2016 aus dem Bereich Forschungsförderung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat eine neue Richtlinie zur Förderung von Forschungsvorhaben im Themenfeld „Photonik in den Lebenswissenschaften“ veröffentlicht. Als zuständiger Projektträger des BMBF betreut die VDI Technologiezentrum GmbH den gesamten Ausschreibungs- und Förderprozess. Im Fokus der Maßnahme, die Bestandteil des Förderprogrammes „Photonik Forschung Deutschland“ und damit Teil der Hightech-Strategie der Bundesregierung ist, stehen photonische Systeme und Verfahren in den Anwendungsfeldern Medizin und Biotechnologie.

  • Jetzt für die Photonik-Akademie 2016 in Heidelberg bewerben

    Meldung vom 05.01.2016 aus dem Bereich Innovationsbegleitung

    Noch bis zum 15. Januar 2016 können Studierende der Ingenieur- und Naturwissenschaften ihre Bewerbung für die Photonik-Akademie einreichen, die vom 6. bis 11. März 2016 stattfindet. Die VDI Technologiezentrum GmbH übernimmt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Planung, Durchführung und die Koordination der Akademie. Diese wird vom BMBF im Rahmen der Nachwuchsinitiative „Photonik Campus Deutschland“ mit der Universität Heidelberg, führenden Instituten und Unternehmen der Photonik-Branche sowie den Branchenverbänden SPECTARIS, VDMA und ZVEI durchgeführt.

  • TU Dresden gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis mit Verbundbeton

    Meldung vom 04.12.2015 aus dem Bereich Innovationsbegleitung

    Das Konsortium C³ - Carbon Concrete Composite der TU Dresden ist für seinen neuartigen Verbundbeton mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2015 ausgezeichnet worden. Der Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Georg Schütte, übergab den Preis am Freitag im Rahmen des 8. Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf vor rund 1.200 Gästen. Betreut wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis im Bereich Forschung von der VDI Technologiezentrum GmbH (VDI TZ), in der Expertenjury sitzt Prof. Dr. Dr. Axel Zweck, Leiter für Innovationsbegleitung und -beratung bei den Düsseldorfer Technologieberatern.

  • Klimawandel: Zeit zu handeln

    Meldung vom 30.11.2015 aus dem Bereich Innovationsbegleitung

    Das Ziel der Pariser Klimakonferenz (COP 21) ist hoch gesteckt: Erstmalig soll ein modernes, gerechtes und zeitgemäßes Abkommen verhandelt werden, das alle Staaten zu Klimaschutzaktivitäten verpflichten würde. Die Ergebnisse der Klimaforschung machen ein solches Abkommen dringender denn je. Die globale Erwärmung hat an Geschwindigkeit zugenommen, und Treiber ist vor allem der Mensch. Das Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert daher weltweit Klimaforschungsprojekte und legt dabei großen Wert auf Kooperation mit den Entscheidern und Betroffenen vor Ort. Die aktuelle Ausgabe von Perspektive Erde „Klimawandel: Zeit zu handeln“, herausgegeben durch die VDI Technologiezentrum GmbH und den DLR Projektträger (DLR-PT), präsentiert ausgewählte Projekte.