Funktionale Einwegsysteme für die Medizin und Bioproduktion- BioMatVital: BioDisposables

Einreichungsfrist: 11. April 2013 – 15. Juni 2013

Funktionale Einwegsysteme für die Medizin und Bioproduktion

Die folgenden Angaben stellen nur einen Auszug aus der Bekanntmachung dar.
Die vollständige Bekanntmachung finden Sie auf der Website des BMBF unter http://www.bmbf.de/foerderungen/21721.php

Mit der Fördermaßnahme „Funktionale Einwegsysteme für die Medizin und Bioproduktion – BioMatVital: BioDisposables“ soll die Entwicklung neuer Materialien unterstützt werden, die unter anderem für die regenerative Medizin, in der Bioproduktion und der Medizintechnik eingesetzt werden können.
Im Zentrum der Bekanntmachung steht die Erforschung und Entwicklung neuer oder entscheidend verbesserter Hochleistungs- oder Funktionspolymere und hierauf fußender Komponenten und Systeme für hochwertige medizinische oder biotechnologische Einwegprodukte. Zudem ist die ingenieurswissenschaftliche Umsetzung ein Schwerpunkt. Die Maßnahme soll einen grundlegenden Impuls für die Herstellung und Modifizierung von Polymeren im Kontakt mit biologischen Systemen liefern.

Mit der Förderaktivität soll den am Standort Deutschland ansässigen Unternehmen der Medizintechnik-, Biotechnologie- und Pharmaindustrie ermöglicht werden, in Kooperation mit Zulieferern sowie der Wissenschaft diesen grundlegenden Wandel zu gestalten.

Gegenstand der Förderung

Gegenstand der Förderung sind Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen im Rahmen industriegeführter vorwettbewerblicher Verbundprojekte, die hochwertige Einwegsysteme vorrangig auf Basis von Hochleistungs- oder Funktionspolymeren für Anwendungen in der Medizin und/oder der Bioproduktion adressieren.

Im Zentrum der Bekanntmachung steht die Erforschung und Entwicklung neuer oder entscheidend verbesserter Hochleistungs- oder Funktionspolymere und hierauf fußender Komponenten und Systeme für hochwertige medizinische oder biotechnologische Einwegprodukte. Zudem ist die ingenieurswissenschaftliche Umsetzung ein Schwerpunkt.

Medizinische Anwendungen können z. B. in den Bereichen extrakorporale Organunterstützung, Apherese, chirurgische Intervention, interventionelle Diagnostik, Wundmanagement oder regenerative Medizin, insbesondere somatische Zelltherapien, liegen. Bei entsprechendem Innovationsgrad sind auch Anwendungen aus den Bereichen Transfusionsmedizin, medizinische Hygiene, medizinische Textilien oder In-vitro-Diagnostik adressierbar.

Im Bereich Bioproduktion stehen Einwegtechnologien in der Produktion hochwertiger Biomoleküle (z.B. Biopharmazeutika) im Vordergrund. Anwendungen können im Bereich der Zellkulturtechnik oder zellfreien Bioproduktion liegen, und die Bioreaktorik oder das Downstream-Processing sowie Filtrations-, Fraktionierungs-, Membran- oder Separationstechnologien adressieren.

Einschaltung eines Projektträgers

Die Projektskizzen sind einzureichen bei dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung beauftragten Projektträger. Der Projektträger ist außerdem Ansprechpartner für alle Fragen zur Abwicklung der Bekanntmachung

Die vollständige, rechtlich geltenden Bekanntmachung inklusive Ansprechpartner finden Sie hier: http://www.bmbf.de/foerderungen/21721.php

Tags: BMBF, Hightech-Strategie, Medizintechnik, Biotechnologie, Pharmaindustrie, Einwegsysteme, Hygiene, Funktionspolymere, Kunststoffe, Membrantechnologhie