Direkt zum Inhalt

Unsere Veranstaltungen und Events

Wissenstransfer und Vernetzung sind für Fördermittelempfänger und Fachcommunitys zentrale Erfolgsfaktoren. Auch hier sind wir vom VDI TZ als 360°-Dienstleister Vorreiter: Wir organisieren für unsere Kunden zahlreiche Veranstaltungen und Events mit und für Expertinnen und Experten.

Ergebnisse diskutieren, Wissen teilen, Strategien (weiter-)entwickeln und Netzwerke aufbauen: Messen, Kongresse und sonstige Events sind wichtig für den Erfolg von Förderprojekten. Als Teil unseres Service-Angebots organisieren wir als 360°-Dienstleister Veranstaltungen aller Art für Expertinnen und Experten, Unternehmen und Universitäten – für die direkte Vernetzung und den optimalen Wissenstransfer.

Ihre Ansprechperson

Mehr als 100 Veranstaltungen pro Jahr

Für unsere Kunden, Auftraggeber aus dem Bund, den Ländern und der EU-Kommission, organisieren wir pro Jahr rund 100 Veranstaltungen in unterschiedlichem Umfang. Von regionalen bis nationalen Events über Informationsveranstaltungen zu Projektträgerschaften und Dialogveranstaltungen bis hin zu internationalen Messen und wissenschaftlichen Kongressen setzen wir alle möglichen Formate um. Ein besonderes Highlight war das European Forum on Science and Education for Sustainability (EFSES 2020) im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft.

Wake-up Call: Das eigene Eventformat des VDI TZ

Außerdem haben wir die Wake-up Calls ins Leben gerufen: eine Veranstaltungsreihe, die wir unabhängig von Kunden organisieren. Jedes dieser quartalsweisen Events hat einen anderen Schwerpunkt, beleuchtet Insights und Trends sowie unsere Expertise im jeweiligen Innovationsfeld.

Veranstaltungsrückblicke

Medizintechnik-Mentoring

BMBF startet digitales Mentoring für Gesundheitsunternehmen

Bei der neuen Veranstaltungsreihe „Medizintechnik-Mentoring“ können sich Entwickler*innen aus dem Bereich Gesundheitswesen bei Expert*innen Unterstützung suchen. Das VDI Technologiezentrum organisiert im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) das Format und sendete Anfang Mai mit dem Themenschwerpunkt „Medical Data“ live aus dem neuen Hauptstadtstudio. 

Gesünder dank Digitalisierung: Die Verarbeitung von Patientendaten ist inzwischen ein fester Bestandteil der Arbeit im Gesundheitswesen und könnte zukünftig eine noch genauere und bessere Diagnose sowie Therapie von Krankheiten ermöglichen – z.B. durch Künstliche Intelligenz. Doch der Zugang zu den hierfür notwendigen Daten sowie deren anschließende datenschutzkonforme Nutzung stellt hierzulande gerade kleinere und mittelständische Unternehmen noch immer vor großen Herausforderungen. 

Überwindung möglicher Hürden und Herausforderungen 

Um Medizintechnik-Unternehmen bei der Überwindung dieser und weiterer Hürden auf dem Weg in die Gesundheitsversorgung zu unterstützen, hat das BMBF die Veranstaltungsreihe „Medizintechnik-Mentoring“ ins Leben gerufen. Dabei erhalten vom BMBF geförderte Unternehmen in kostenlosen halbtägigen Online-Veranstaltungen ein Mentoring zu ausgewählten Themenschwerpunkten. Den fachlichen Input liefern dabei ausgewiesene Expertinnen und Experten relevanter Institutionen. Grundlage des Formats ist eine Umfrage, die das VDI TZ Anfang 2022 unter den Förderberechtigten des BMBF im Bereich Medizintechnik durchgeführt hat. 

Unter dem Themenschwerpunkt „Medical Data“ startete das Format am 10. Mai. Rund 20 Teilnehmende konnten bei Best-Practice-Impulsen, Tipps-&-Tricks-Sessions und kurzen Fachreferaten mit anschließender Q&A-Runde mehr zu den Themen Datenzugang und -nutzung im Gesundheitswesen erfahren und konkrete Fragen stellen. Als Expert*innen zu Gast waren dabei Matthias Leu, von der CompuGroup Medical GmbH, Charly Bunar von der Gematik GmbH und Prof. Britta Böckmann von der FH Dortmund

Bis Ende Juni sind noch zwei weitere Termine der aktuellen Themenreihe „Digitalisierung“ geplant. Diese werden sich dann den Themen Vernetzung und Zertifizierung im Gesundheitswesen widmen. Anschließend sind weitere Themenreihen vorgesehen. 

Premiere für das neue Hauptstadtstudio des VDI TZ 

Gesendet werden alle Ausgaben der Veranstaltungsreihe aus dem neuen Hauptstadtstudio des VDI TZ am Standort Berlin. Die Studiotechnik und der Regieplatz im Studio ermöglichen es, Webkonferenzen, Interviewformate und Vorträge mit professioneller Videotechnik aufzunehmen und zu übertragen. Neben dem Standort in Berlin verfügt auch das VDI-Haus in Düsseldorf, Hauptsitz des VDI TZ, ein eigens für virtuelle Veranstaltungsformate ausgelegtes Medienstudio. 

Hintergrund 

Das Medizintechnik-Mentoring ist eine Initiative, die sich aus dem Fachprogramms Medizintechnik ableitet. Unter dem Titel „Patientenversorgung verbessern –Innovationskraft stärken“ formuliert das BMBF mit dem Fachprogramm seine Forschungs- und Förderstrategie für die Medizintechnik: Das Programm will die Patienten- und Gesundheitsversorgung verbessern und Wettbewerbsfähigkeit sowie die Innovationskraft der Branche stärken. Das VDI TZ unterstützt das BMBF dabei als Projektträger

Artikel teilen
Isabel Palloks
Ansprechperson

Isabel Palloks

Veranstaltungen