ITB infoservice 12/2013 - 7. Schwerpunktausgabe: Vielfalt und Synergie: Multilaterale Kooperationen

In den bisherigen Schwerpunktausgaben des ITB infoservice wurden die Bildungs-, Forschungs- und Innovationssysteme ausgesuchter Regionen bzw. großer Länder wie Russland beleuchtet. Im Blickpunkt standen dabei vor allem nationale Einrichtungen und Programme, bilaterale Kooperationen und intra-regionale Netzwerke. Die vorliegende siebte Schwerpunktausgabe beschäftigt sich hingegen mit verschiedenen Aspekten multilateraler Kooperation und setzt einen Fokus auf globale und europäische Einrichtungen und Netzwerke mit dem Ziel, den Lesern einen Einblick in die große Bandbreite staatlicher und nichtstaatlicher Zusammenarbeit zu geben.

Dank der fachkompetenten Gastautoren und Interviewpartner, die für die inhaltliche Ausgestaltung dieser Schwerpunktausgabe gewonnen werden konnten, beleuchten wir in vier Themenblöcken unterschiedliche Aspekte der multilateralen Zusammenarbeit. Zunächst werden beispielhaft vier Institutionen vorgestellt, die auf einer multilateralen Basis Forschung und Entwicklung vorantreiben. Im zweiten Teil geht es um multilaterale Institutionen und Gremien, die sich auf die Sammlung von Daten und Informationen zu Bildung und Forschung konzentrieren und damit eine Grundlage für das internationale Monitoring bieten. Daran anknüpfend zeigt der dritte Teil Beispiele von Gremien und Initiativen auf, deren Ziel die Beratung zu Bildungs- und Forschungsthemen ist.

Im vierten Teil schließlich wird gezeigt, dass multilaterale Zusammenarbeit mehr oder weniger intensiv ausgestaltet werden kann: Das reicht von der Koordination nationaler Förderprogramme über gemeinsame Ausschreibungen von Förderorganisationen bis hin zu den großen Förderprogrammen der EU, die von gemeinsamen Einrichtungen administriert werden. Zusätzliches multilaterales Handlungspotential entwickelt seit 2012 der Global Research Council, ein globales Forum von Förder- und Forschungsorganisationen. Gründervater Subra Suresh erläutert in einem Interview dessen Ziele und Ansätze.

Inhalt der Ausgabe

Editorial

Einführung

  • International Verantwortung übernehmen: Welche Rolle spielen multilaterale Organisationen und Netzwerke?

Beispiele für multilaterale Forschung und Entwicklung

  • CERN as a Multilateral R&D Infrastructure: Research Across Borders
  • ESA – Die Europäische Raumfahrtagentur
  • International Energy Agency Implementing Agreements
  • The United Nations University Institute for Environment and Human Security

Vergleichbare Daten eröffnen neue Perspektiven

  • Data to Make a Difference – UNESCO Institute for Statistics
  • The OECD Education Policy Outlook: How Does it Contribute?
  • The Innovation Policy Platform

Gemeinsam lernen – gemeinsam Stärken entwickeln

  • The OECD Global Science Forum
  • OECD Project on Governing Complex Education Systems
  • Learning Today for a Sustainable Future: Education for Sustainable Development Beyond 2014
  • Quality Engineering for Sustainability – Deutscher Beitrag zur UNESCO Engineering Initiative
  • The Engineering Card – A European Professional Card for Engineers
  • UNESCO and the UNESCO-UNEVOC International Centre
  • The Intergovernmental Bioethics Committee of UNESCO
  • Der 5. IPCC-Bericht: Geballte Klimakompetenz

Koordination und Förderung: Programme im Wandel

  • Global Research Council: Interview with “Founding Father” Subra Suresh
  • Multilaterale Förderung für multilaterale Forschung: Ansätze der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • A Step Change for Earth System Research: Future Earth – Research for Global Sustainability
  • 30th Anniversary of EU Framework Programmes of Research, Technological Development and Innovation
  • SFIC Driving Forward the EU-MS Partnership in International S&T Cooperation
  • Ein neues Rahmenkonzept für die internationale Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie
  • EU Cohesion Policy 2014 – 2020 and the Specific Focus on Research and Innovation: Interview with D. Corpakis

Download des ITB infoservice 12/2013