„Forschung für die Zivile Sicherheit“ – Das nationale Sicherheitsforschungsprogramm Sicherheitsforschung – Chancen und Perspektiven

In: Sicherheitsforschung – Chancen und Perspektiven, S. 305-320

Autor(en): Hoffknecht, A.; Teichert, O.; Zweck, A.

Herausgeber: Winzer, P. / Schnieder, E. / Bach, F.-W.

 

Sicherheit ist ein Grundbedürfnis der Menschen und somit der Gesellschaft. Wissenschaft und Technik dienen dazu, dieses Grundbedürfnis zu befriedigen. Der Begriff der Sicherheit wird jedoch sehr unterschiedlich verwendet, folglich setzt sich diese Heterogenität in den Modellen und Lösungskonzepten zur Gewährleistung von Sicherheit um.

Die Publikation ist ein erstes Diskussionsergebnis des Themennetzwerkes „Sicherheit“. Die Beiträge veranschaulichen die Vielschichtigkeit des Begriffes „Sicherheit“ sowie die entsprechenden Denkmodelle und Lösungsansätze. Alle Beiträge gehen davon aus, dass die begriffliche Trennung von Security und Safety überwunden werden muss.

Bei der Entwicklung von neuen Technologien müssen sowohl Safety- als auch Security Aspekte berücksichtigt werden. Während die Praxis schon nach der Integration der verschiedensten Schutzziele sucht,ist die Förderpolitik noch immer getrennt ausgerichtet.

Im vorliegenden Band werden Denkanstöße verschiedener Wissenschaftsdisziplinen skizziert, die dazu beitragen könnten, die Brücke zwischen Safety und Security zu bilden.

 

Informationen

„Forschung für die Zivile Sicherheit“ -“ Das nationale Sicherheitsforschungsprogramm Sicherheitsforschung -“ Chancen und Perspektiven.
Verlag
acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Springer-Verlag Berlin Heidelberg
ISBN
978-3-642-04980-4
Datum
Mai 2010
Themen
Tags