VDI TZ präsentiert Kernthema Nachhaltigkeit und Umwelt

6. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg

Meldung vom 13. Oktober 2017. Kategorie ist Öffentlichkeitsarbeit. Quelle: VDI TZ

6. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg (Bildquelle: © panthermedia.net / linfernum)

Die VDI Technologiezentrum GmbH (VDI TZ) wird am 18. und 19. Oktober mit ihren Expertinnen und Experten aus dem Bereich Nachhaltigkeit und Umwelt mit einem Stand dabei sein, wenn die Landesregierung Baden-Württemberg zum sechsten Mal nach Stuttgart, diesmal wieder in die Liederhalle, einlädt. Beim diesjährigen Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress präsentiert die VDI TZ ihre umfassende Kompetenz in den Themenfeldern Nachhaltigkeitsmanagement, Energie, Klimawandel/-schutz, Naturschutz/Biologische Vielfalt, Bioökonomie, Ressourceneffizienz, Green Economy und Zukunftsstadt. Sie finden die VDI TZ an Stand Nummer 9. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Ressourceneffizienz ist zentrales Thema für Baden-Württemberg
Der effiziente Umgang mit natürlichen Ressourcen ist für den wirtschaftsstarken Standort Baden-Württemberg eine existenzielle Aufgabe: Er entscheidet über den wirtschaftlichen Erfolg in der Zukunft. Die über 800 Anmeldungen für den KONGRESS BW 2017 unterstreichen die Bedeutung der Event-Plattform, die in den vergangenen Jahren bundesweite Ausstrahlung erlangt hat. Auch für die VDI TZ ist das Thema Ressourceneffizienz in Baden-Württemberg ein zentrales Kernthema: Als Projektträger für die Baden-Württemberg Stiftung gGmbH betreuen die Technologieberaterinnen und -berater der VDI TZ zahlreiche Vorhaben im Bereich Nachhaltigkeit und Umwelt.

Mut und Experimentierfreude als Antreiber für Innovationen
Die Besucherinnen und Besucher des Kongresses erwarten rund 90 ausgewählte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, darunter Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Umweltminister Franz Untersteller sowie die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Dr. Leyla Acaroglu, Sustainability Provocateur, und Gerriet Danz, Innovationsexperte, betonen als Experten im Bereich des Querdenkens, die Notwendigkeit gewohnte Denkmuster zu durchbrechen und erläutern, warum Fehler zu mehr Innovationen führen. Auf Seiten der Wirtschaft zeigen namhafte Unternehmen in diesem Jahr in zahlreichen Impulsvorträgen zu vielfältigen Themenschwerpunkten sowie 15 parallel laufenden Foren, welche strategischen Potenziale für die Wirtschaft Baden-Württembergs in den Themenfeldern Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft liegen.

Tags: Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit, Kongress