Neue Clusterportraits bei Kooperation international: Venetien und Shenzen

Meldung vom 25. Mai 2012 aus dem Bereich Innovationspolitik. Kategorien sind Öffentlichkeitsarbeit und Strategieentwicklung. Quelle: VDI Technologiezentrum GmbH

Interaktive Clusterkarte auf dem Clusterportal von Kooperation international.

Venetien ist eine von 20 Regionen in Italien und gliedert sich in die sieben Provinzen Belluno, Padua, Rovigo, Treviso, Venedig, Verona sowie Vicenza. Die Region ist stark exportorientiert und wird von kleinen Betrieben geprägt. Die Anzahl der Betriebe beläuft sich auf etwa 450.000; auf 10 Einwohner Venetiens kommt etwa ein Unternehmen.
Die gut funktionierende Koexistenz zwischen traditioneller Fertigung und Innovationen im Hochtechnologie-Sektor, beispielsweise im Maschinenbau, ist eines der wichtigsten Merkmale der Region und wird auch oftmals als „Modell-Veneto“ bezeichnet. Dieses Modell durchlief Ende der 90er Jahre eine Krise, der u.a. durch die systematische Förderung der technologischen Innovationsfähigkeit insbesondere im Themenfeld Nanomaterialien begegnet wurde.
(http://www.kooperation-international.de/clusterportal/cluster-venetien.html)

Cluster Shenzen

Shenzen liegt ca. 100 km südöstlich von der Provinzhauptstadt Guangzhou im Perlfluss-Delta der chinesischen Provinz Guangdong, 60 km südlich von der Industriestadt Dongguan und direkt an der Grenze zur chinesischen Sonderverwaltungszone (engl.: Special Economy Zone - SEZ) Hongkong. Besonders diese Nähe zu Hongkong und die Möglichkeit, aus dessen wirtschaftlichen Entwicklung zu profitieren, waren Anlass, im Mai 1980 in Shenzen die erste Sonderverwaltungszone Chinas einzurichten. Mit Erfolg: Schnell entwickelte sich Shenzen neben dem Beijing-Tianjin-Gebiet und dem Jangtsekiang-Delta zu einer der bedeutendsten Wirtschaftsregionen in China.
Zusammen mit Hongkong hat Shenzen eine Gesamtfläche von 3300 qkm und ca. 19 Millionen Einwohner, davon leben etwa 13. Mio. in Shenzhen. Der Fokus der beiden Städte unterscheidet sich: Während Shenzen das produzierende Gewerbe auch aufgrund der zur Verfügung stehenden Flächen und seiner großen Humanressourcen anzieht, setzt Hongkong auf Dienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Logistik und Marketing.
(http://www.kooperation-international.de/clusterportal/shenzen.html)

Tags: ITB infoservice, Strategieberatung, Kommunikation und Kooperation