Neue Clusterportraits bei Kooperation international: Budapest und Automobilcluster Mitteleuropa

Meldung vom 29. Juli 2011 aus dem Bereich Innovationspolitik. Kategorien sind Clustermanagement, Strategieentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit. Quelle: IDW, Kooperation international

Budapest (Parlamentsgebäude); cc-by-sa-2.0 Tohma

Die Clusterportraits Budapest und Automobilcluster Mitteleuropa erweitern ab sofort das Informationsangebot über leistungsstarke internationale Cluster auf dem Clusterportal von Kooperation international. Damit stehen auf Kooperation international nun 38 ausführliche Clusterportraits aus 24 Ländern zur Verfügung.

Budapest ist neben Prag das wichtigste Zentrum für Forschung und Entwicklung (FuE) in Mitteleuropa. Dies gilt besonders für die Automobilindustrie, die im Umkreis von Budapest viele Produktionsstandorte betreibt. Erstklassige Hochschulen wie die Loránd-Eötvös-Universität (ELTE), die Óbuda Universität oder die Technische und Wirtschaftswissenschaftliche Universität Budapest (BME) versorgen die Unternehmen mit qualifiziertem Personal. Die Vernetzung der Akteure aus Politik, Wirtschaft und Forschung wird im Clustergebiet Budapest aktiv von verschiedenen Organisationen gefördert. Im Mittelpunkt stehen dabei v.a. das Innopolis Development Pole Programme, die Corvin Promenade, der Infopark Budapest sowie das auf Technologietransfer spezialisierte Unternehmen Valdeal.

Das Clusterportrait Budapest informiert über die Strukturen am wichtigsten ungarischen Wirtschaftsstandort und bietet weiterführende Links, Nachrichten und Dokumente.

Mitteleuropa ist einer der weltweit wichtigsten Cluster der Automobilindustrie. Im Dreiländereck Slowakei - Tschechische Republik - Polen produzieren mit VW, Kia, PSA Peugeot Citroën, Hyundai und Fiat fünf der weltweit größten Automobilkonzerne. Zudem haben sich etliche Zulieferer in der Nähe der Produktionsstätten angesiedelt. Die regionale Vernetzung der Standorte wird aktiv durch die Europäische Union (EU) gefördert. EU-finanzierte Förderprogramme wie "AutoNet" oder "Autoclusters" stärken zudem die Zusammenarbeit mit den Nachbarländern.

Weitere Informationen über die Clusterakteure sowie deren nationale und internationale Vernetzung finden Sie im Portrait Automobilcluster Mitteleuropa auf Kooperation international.

Tags: Cluster, Clusterpolitik, Kooperation International, Innovation, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Polen