MedtecLIVE virtuell: Digitaler Stand der Bundesregierung

Meldung vom 30. Juni 2020. Quelle: VDI TZ GmbH

MedtecLIVE virtuell
Bild: VDI TZ

Auf der MedtecLIVE präsentieren das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gemeinsam ihre Aktivitäten rund um das Thema Innovationsförderung für die Medizintechnikbranche.

Umfangreiches Förderprogramm wird vorgestellt

In einem virtuellen Format stellt das BMBF die aktuelle Fördermaßnahme „Medizintechnische Lösungen für eine digitale Gesundheitsversorgung“ vor. Das VDI Technologiezentrum, Projektträger des BMBF, präsentiert diese Förderrichtlinie am 30. Juni und steht Interessierten von Medizintechnikunternehmen, Forschungseinrichtungen und Kliniken anschließend bei Fragen zu Antragstellung und Fördervoraussetzungen Rede und Antwort. Erst kürzlich ist hierzu auch die BMBF-Broschüre „Digitalisierung in der Medizintechnik“ erschienen, die für Interessierte zum Download bereit steht und einen Einblick in die bislang vom BMBF geförderten Medizintechnik-Projekte bietet. In einer weiteren virtuellen Veranstaltung am 2. Juli werden weitere BMBF-Förderangebote vorgestellt, u.a. die Förderrichtlinien „KMU-innovativ: Medizintechnik“ und „Medizintechnische Lösungen in die Patientenversorgung überführen – Klinische Evidenz ohne Verzögerung belegen“.

Persönliche Beratungsgespräche online buchbar

Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen, die im Innovationsfeld Medizintechnik eine maßgebliche Rolle spielen, beantworten im digitalen 1:1-Gespräch Fragen rund um den Innovationsprozess. Die Förderberatung des Bundes unterstützt bei Fragen zu unterschiedlichen Wegen in die Förderung bzw. deren Voraussetzungen für Medizintechnikunternehmen. Ebenso stehen Expertinnen und Experten des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) in persönlichen Gesprächen für Beratungen zu der Frage, welche Bedingungen ein Produkt erfüllen muss, um gesetzlich erstattet zu werden, zur Verfügung. Mitarbeitende des VDI TZ sowie des BMWi-Projektträgers ZIM informieren über Förderkriterien und geben in persönlichen Gesprächen Tipps für die Antragstellung.

Die Gesprächsangebote richten sich an Unternehmen der Medizintechnik – an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Schwerpunkt Forschung und Entwicklung, aber auch Regulatory Affairs, Erstattung oder Produktmanagement. Interessenten für persönliche Beratungsgespräche können sich kostenfrei über die MedTecLive - Besucherregistrierung anmelden und einen Termin vereinbaren.

Als Projektträger des BMBF richtet das VDI TZ den Stand der Bundesregierung auf der MedtecLIVE aus. Wir freuen uns, Sie zu den Vorträgen und den 1:1-Gesprächen zu begrüßen.