DRIVE-E-Akademie 2018

9. bis 14. September in München

Meldung vom 17. April 2018 aus dem Bereich Innovationsbegleitung. Kategorien sind Elektromobilität und Nachwuchsförderung. Quelle: VDI TZ

Jetzt bewerben für die DRIVE-E-Akademie 2018 (Bildquelle: DRIVE-E/Uli Regenscheit)

Auch 2018 erhalten 50 von einer Jury ausgewählte Bewerberinnen und Bewerber die Möglichkeit zur Teilnahme an der DRIVE-E-Akademie, der gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer‐Gesellschaft. Für die Organisation und Durchführung des Programms sind die Innnovationsberaterinnen und -berater der VDI Technologiezentrum GmbH (VDI TZ) verantwortlich. In der etablierten Summer School können die Studierenden die vielfältigen Facetten der Elektromobilität kennenlernen, mit Expertinnen und Experten aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren und durch Workshops und Exkursionen ihr Wissen vertiefen.

Die DRIVE-E-Akademie
Seit 2010 bietet DRIVE-E mit der jährlich stattfindenden DRIVE-E-Akademie exklusive Einblicke in die Theorie und Praxis der Elektromobilität. Seit 2012 findet DRIVE-E in Kooperation mit wechselnden Hochschulpartnern aus ganz Deutschland statt. DRIVE-E war u. a. bereits in Stuttgart, Erlangen und Aachen – 2018 geht es nach München: Gemeinsam mit dem Institut für Engineering Design of Mechatronic Systems (EDMS) unter der Leitung von Prof. Dr. Vahid Salehi richtet die Hochschule München als diesjähriger DRIVE-E-Hochschulpartner die Akademie aus. Am EDMS wird anwendungsorientierte Entwicklung, Simulation und Absicherung von autonomen Fahrfunktionen und Elektromobilität betrieben.

Der DRIVE-E-Studienpreis
Darüber hinaus zeichnen BMBF und Fraunhofer-Gesellschaft hervorragende studentische Arbeiten zur Elektromobilität mit dem DRIVE-E-Studienpreis aus.

Absolventinnen und Absolventen sowie Studierende können, unabhängig von einer Bewerbung um die Teilnahme an der DRIVE-E-Akademie, ihre Projekt- und Abschlussarbeiten zum Thema Elektromobilität für den DRIVE-E-Studienpreis einreichen. Die besten Arbeiten haben die Chance auf Preisgelder von bis zu 6.000 Euro.
Die Preise werden bei einer Festveranstaltung anlässlich der DRIVE-E-Akademie vom 9. bis 14. September 2018 in München verliehen. Alle Preisträger sind zudem eingeladen, an der DRIVE-E-Akademie teilzunehmen.

Jetzt bewerben!
Ab sofort und bis zum 15. Juli 2018 können sich Studierende für die DRIVE-E-Akademie oder einen der DRIVE-E-Studienpreise bewerben: Bewerbung für DRIVE-E.

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular gibt es online unter www.drive-e.org.

Ansprechpartner für Studierende:
Valentin Willaredt
DRIVE-E-Kontaktbüro
LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Tel.: 030/4000 652-22
Fax: 030/4000 652-20
E-Mail: drive-e-junk@lhlk.de

Projektkoordination:
Julia Knifka
VDI Technologiezentrum GmbH
Nachwuchsförderung und Fachinformation
Elektroniksysteme/Elektromobilität im Auftrag
des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Tel.: 0211/62 14-652
E-Mail: knifka-junk@vdi.de

Tags: Drive-E, Elektromobilität, Akademie, Studienpreis, BMBF