Bedeutung von Innovation und Technologien im Arbeitnehmerkontext

Ergebnisbericht „Monitoring Innovations- und Technologiepolitik“ veröffentlicht

Meldung vom 29. August 2018 aus dem Bereich Innovationspolitik. Kategorien sind Studien & Analysen und Öffentlichkeitsarbeit. Quelle: VDI TZ

Ergebnisbericht „Monitoring Innovations- und Technologiepolitik“ (Bildquelle: Hans-Böckler-Stiftung)

Für Unternehmen und Betriebe sind Innovationen und die Einführung neuer Technologien von zentraler Bedeutung, da sie zur Sicherung von Arbeitsplätzen und guten Arbeitsbedingungen beitragen. Die Einführungsprozesse stellen Gewerkschaften und Betriebsräte vor neue Herausforderungen. Es geht darum, diese so zu gestalten, dass keine bzw. möglichst wenige negative Auswirkungen für die Beschäftigten auftreten.

Arbeitnehmerakteure zu mehr Eigenständigkeit befähigen
Mit dem Projekt „Monitoring Innovations- und Technologiepolitik“ verfolgt die Hans-Böckler-Stiftung (HBS) das Ziel, Arbeitnehmerakteure zu befähigen, die eigene wissenschaftlich-basierte Expertise zukünftig frühzeitig und gezielt in öffentliche und innerbetriebliche Diskurse einbringen zu können. Die hierzu erforderlichen zukünftigen innovations- und technologiepolitischen Themen wurden im Auftrag der HBS von einem interdisziplinären Team der VDI Technologiezentrum GmbH (VDI TZ) frühzeitig und systematisch identifiziert.

Sensibilisierung aller relevanten Akteure
Im nun veröffentlichten Ergebnisbericht „Monitoring Innovations- und Technologiepolitik“ werden einige zentrale Ergebnisse des Projektes dokumentiert. Ziel ist, eine Sensibilisierung für die aufgeworfenen Themen und Fragen bei Arbeitnehmerakteuren sowie interessierten Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik zu erreichen.

Zum Ergebnisbericht „Monitoring Innovations- und Technologiepolitik“.

Ihr Ansprechpartner bei der VDI TZ:
Dr. Norbert Malanowski
Tel.: +49 (0) 211 62 14 – 511
E-Mail: malanowski-junk@vdi.de

Tags: Technologiepolitik