Auftakt der Innovationsplattform „Gesellschaftliche Dimensionen der zivilen Sicherheitsforschung“ im Dezember 2010

Über 80 Teilnehmer diskutierten die gesellschaftliche Einbettung ziviler Sicherheit.

Meldung vom 02. Februar 2011 aus dem Bereich Innovationsbegleitung. Kategorien sind Strategieentwicklung und Sicherheitsforschung. Quelle: VDI Technologiezentrum GmbH

Auftaktveranstaltung zur Innovationsplattform „Gesellschaftliche Dimensionen der zivilen Sicherheitsforschung“, © VDI Technologiezentrum GmbH

„Welche Beziehung besteht zwischen der objektiven Sicherheitslage und dem individuellen Sicherheitsempfinden? Wie müssen Sicherheitsmaßnahmen beschaffen sein, damit sie die Balance von Sicherheit und Privatsphäre wahren?“ Dies sind einige der Leitfragen, die zum Auftakt der Innovationsplattform „Gesellschaftliche Dimensionen der zivilen Sicherheitsforschung“ am 1. Dezember 2010 diskutiert wurden.

Innovationsplattformen im Sicherheitsforschungsprogramm sind ein Instrument im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung. Sie führen die Wissenschaftler innerhalb eines Forschungsschwerpunkts und somit auch vielfältige Sichtweisen und Expertisen zusammen. Die Treffen bieten ein Forum für die Diskussion des gesamten Innovationsprozesses – von der Forschung aus den aktuell geförderten Projekten über geeignete Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Umsetzung der Forschungsergebnisse bis hin zu zukunftsrelevanten Forschungsthemen. Unter dem Leitmotiv „Von der Forschung aus vorausdenken“ unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit den Innovationsplattformen den Aufbau strategischer Partnerschaften zwischen Endnutzern, Industrie und Wissenschaft.

Keimzelle für eine Innovationsplattform sind die Verbundforschungsprojekte, die im Rahmen der thematischen Schwerpunkte des Sicherheitsforschungsprogramms gefördert werden. Darüber hinaus sind die Innovationsplattformen offen für weitere Akteure, wie zum Beispiel aus dem anvisierten Kunden- oder Nutzerkreis der entwickelten Lösungen.

Somit dienen Innovationsplattformen zum einen der Vernetzung und dem Informationsaustausch zwischen den geförderten Forschungsprojekten. Zum anderen bieten Innovationsplattformen allen interessierten Akteuren aus Forschung, Industrie, den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ein Forum für den kontinuierlichen Dialog. Sie leisten damit auch einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der nationalen Fachcommunity in der Sicherheitsforschung. Bisher sind Innovationsplattformen zu drei Themenschwerpunkten gestartet: Schutz von Verkehrsinfrastrukturen, Schutz und Rettung von Menschen sowie Gesellschaftliche Dimensionen der zivilen Sicherheitsforschung.

Tags: Hightech-Strategie, BMBF, Plattform