Ausgewählte Referenzen

  • Dring Nano. Vordringliche innovationsbegleitende Maßnahmen zur Nanotechnologie

    Die innovationsbegleitenden Maßnahmen zur Nanotechnologie sind über die Forschungsförderung des BMBF hinaus ein zentrales Element, um die Ziele der Nano-Initiative weiter voranzutreiben und die Rahmenbedingungen für eine nachhaltige wirtschaftliche Umsetzung der Nanotechnologie in Deutschland zu verbessern.

  • Meta-Projekt: Integration von Produktion und Dienstleistungen. Wachstumsstrategien für hybride Wertschöpfung

    Das Meta-Projekt "Begleitung, Bewertung und Schlussfolgerungen des Förderschwerpunktes Integration von Produktion und Dienstleistungen - Wachstumsstrategien für hybride Wertschöpfung - neue Formen unternehmensbezogener Dienstleistungen" verfolgt die folgenden Ziele: Entwicklungen in Forschung und Entwicklung im Förderschwerpunkt begleitend zu untersuchen und auf ihre Auswirkungen auf die Projekte zu überprüfen ...

  • Foresight: Luxemburg. Identifikation forschungspolitischer Schwerpunkte

    Im Rahmen dieses Projektes wurden für den luxemburgischen "Fonds National de la Recherche" inhaltliche Ansätze zur künftigen wissenschaftlichen Schwerpunktsetzung in Luxemburg erarbeitet. Motivation für die Foresight-Studie war das angekündigte Vorhaben der Luxemburgischen Regierung - in Übereinstimmung mit den Barcelona-Zielen und der Lissabon-Strategie, die F&E-Aktivitäten als Motor für Innovation und nachhaltiges Wirtschaftswachstum ansehen - den Forschungshaushalt von 2006 bis 2009 zu verdoppeln.

  • DRIVE-E-Programm

    Das DRIVE-E-Programm ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Fraunhofer Gesellschaft im Jahr 2009 gestartetes Pilotprojekt, das den Studentinnen und Studenten aller relevanten deutschen Fachhochschulen und Universitäten die Möglichkeit bietet, sich umfänglich und ausführlich über die wichtigsten Themengebiete der Elektromobilität zu informieren.

    Studenten betrachten einen Elektromotor
  • Schülerwettbewerb „INVENT a CHIP“. Schülerinnen und Schüler entwerfen Mikrochips

    INVENT a CHIP ist die bundesweite Aktion des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für eine der wichtigsten Zukunftstechnologien: die Mikro- und Nanoelektronik. Der seit 2002 jährlich stattfindende Wettbewerb richtet sich an Jugendliche der allgemein- und berufsbildenden Schulen und bietet diesen die Möglichkeit, ihren individuellen Mikrochip zu entwerfen.

  • Deutsche Nanotechnologie auf der China International Industry Fair 2010

    Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung haben wir auf der China International Industry Fair 2010 einen Gemeinschaftsstand zur deutschen Nanotechnologie organisiert. Fünf deutsche Firmen und eine Universität haben dort ihre Produkte und Leistungen präsentiert.

  • Meta-Roadmap Nanomaterialien

    Die Studie zu zukünftigen Entwicklungen und Anwendungen wurde in Zusammenarbeit mit der BAM im Auftrag und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erstellt. Sie entstand im Rahmen der Innovationsbegleitung für das BMBF.

    Cover der Broschüre Meta-Roadmap Nanomaterialien
  • Interaktive Forschungs- und Bildungslandkarte zu Werkstofftechnologien

    Informationen über Werkstofftechnologien auf einen Klick: Um Forschungs- wie Bildungslandschaft transparenter zu gestalten, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine neue interaktive Kompetenzkarte bereitgestellt.

  • NanoCare. Stakeholder- und Bürgerdialoge zur Nanotechnologie

    Im Rahmen des Projektes "NanoCare" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) diskutieren Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft mit interessierten Bürgerinnen und Bürger. Ziel ist, die Nanotechnologie aus den Laboren der Wissenschaft zu holen und frühzeitig die Öffentlichkeit über dieses chancenreiche Technologiefeld zu informieren. Die Potenziale der Nanotechnologie zu nutzen erfordert aber auch, verantwortungsvoll zu handeln, nach den Auswirkungen zu fragen und, wenn notwendig, Vorsorge zu treffen.

    Logo des Projekts NanoCare
  • Mehr Wissen - weniger Ressourcen. Potenziale für eine ressourceneffiziente Wirtschaft

    Wasser, Boden, Rohstoffe - der Umgang mit kostbaren Ressourcen gehört zu den großen Herausforderungen im 21. Jahrhundert. Es gilt, Energie intelligenter zu erzeugen und zu nutzen und gleichzeitig den Klimawandel und den Verlust der Artenvielfalt einzudämmen. Und natürlich sollte all das auch noch bezahlbar sein.

    http://www.zukuenftigetechnologien.de/detail.php?c=473&s=2