Nationaler Strategieprozess „Innovationen in der Medizintechnik“

Staatssekretär Dr. Georg Schütte (unten, 5.von links) mit Mitgliedern des Lenkungskreises bei der Vorstellung des Schlussberichtes ©W. Borrs für VDI Technologiezentrum GmbH

Der von der Bundesregierung initiierte Nationale Strategieprozess „Innovationen in der Medizintechnik“ wurde gestartet, um eine kohärente Innovationspolitik in diesem Bereich zu etablieren. Mehr als 150 Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Ge­sund­heits­wesen haben in insgesamt 21 Workshops darüber diskutiert, wie die Wettbewerbsfähigkeit der Branche ge­stei­gert, die Pa­ti­entenversorgung ver­bessert, die Leistungs­fähigkeit des Ge­sundheits­systems ausgebaut sowie die Innovationskraft der medizintechnischen Forschung gestärkt werden kann.

Beteiligt waren die Bundesministerien für Bildung und Forschung, für Wirtschaft und für Gesundheit. Als Geschäftsstelle des VDI-Technologiezentrums haben wir den Strategieprozess begleitet und dabei mit dem Netzwerk Forum Medtech Pharma e.V. und dem Lehrstuhl für Medizinmanagement der Universität Duisburg-Essen kooperiert, um die gesamte Bandbreite des komplexen Themenfelds abzubilden.

Der Abschlussbericht fasst die wichtigsten Herausforderungen und Handlungsempfehlungen der Workshops zusammen.