Studie „Potenziale von Grenz- und Oberflächentechnologien in Thüringen“

Meldung vom 27. Juni 2017 aus dem Bereich Forschungsförderung. Kategorien sind Oberflächentechnologie, Studien & Analysen und Öffentlichkeitsarbeit. Quelle: VDI TZ

Studie „Potenziale von Grenz- und Oberflächentechnologien in Thüringen" (Bild: LEG Thüringen)

Grenz- und Oberflächentechnologien haben eine immense wirtschaftliche Bedeutung und erzielen hohe Gewinnmargen in der Produktveredelung. Technologische und gesellschaftliche Trends, wie die Notwendigkeit der Ressourcenschonung und Ressourceneffizienz, die Energiewende sowie der Bedarf einer kosteneffizienten und individualisierten medizinischen Versorgung für eine alternde Bevölkerung, werden die Wachstumsimpulse im Segment der Oberflächentechnologien weiter verstärken.

Im Auftrag der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) Thüringen hat ein interdisziplinäres Team von Expertinnen und Experten der VDI Technologiezentrum GmbH (VDI TZ) die Potenziale der Grenz- und Oberflächentechnologien in Thüringen untersucht und die Ergebnisse in einer Studie veröffentlicht. Ziel der Studie war es, wichtige Aspekte des Thüringer Themenfeldes Grenz- und Oberflächentechnologien widerzuspiegeln und diese in den Kontext aktueller Marktentwicklungen zu bringen.

Im Zuge der Untersetzung und Umsetzung der Thüringer Innovationsstrategie – RIS3 Thüringen  –wurde als ein Maßnahmenvorschlag die Initiierung und Etablierung eines „virtuelles Thüringer Oberflächenzentrum - ThOZ“ formuliert und beschlossen. Ein wichtiger Bestandteil dieses Maßnahmenvorschlags ist diese erstellte Studie. Diese baut auf den Ergebnissen der Studie „Zukunftsperspektive Dünnschichttechnologie“ aus dem Jahr 2007 auf und liefert eine fundierte Informationsbasis für den strategischen Ausbau der Grenz- und Oberflächentechnologien in Thüringen. Neben den eruierten Trends und Bedarfen der Thüringer Wirtschaft im Bereich Grenz- und Oberflächentechnologie gibt sie Handlungsempfehlungen und die Grundsteine für die Umsetzung des Maßnahmenvorschlags darunter auch für den darin verankerten Aufbau eines virtuellen Thüringer Zentrums für Grenz- und Oberflächentechnologien und einem Kompetenzatlas auf diesem Gebiet.

Studie „Potenziale von Grenz- und Oberflächentechnologien in Thüringen“.

Tags: Studie