Photonics PPP Jahrestagung 2017

Meldung vom 15. Mai 2017 aus dem Bereich Innovationsbegleitung. Kategorien sind Optische Technologien, Öffentlichkeitsarbeit und Zukunftsforschung. Quelle: VDI TZ

Photonics PPP Jahrestagung 2017 (Bild: VDI TZ)

Gemeinsam Europas Wettbewerbsfähig steigern lautet eines der großen Ziele von Photonics21, der europäischen Technologieplattform (ETP) für die Photonik. Vor diesem Ziel präsentierte sich die Photonics Public Private Partnership (Photonics PPP) auf ihrem diesjährigen Annual Meeting als zuverlässiger, starker und effektiver Partner der Europäischen Kommission. Relevante Akteure aus der Photonik-Industrie sowie Taktgeber aus den Bereichen Forschung und Entwicklung reflektierten in Brüssel die bisherigen Errungenschaften der Photonics PPP und diskutierten die kommenden Herausforderungen, insbesondere die Digitalisierung.

#next_photonics.forum
Die diesjährige Photonics PPP Jahrestagung mit dem Titel #next_photonics.forum bildete den Auftakt zur weiteren Strategieentwicklung der Photonics PPP. Im Fokus standen dabei Themen wie die Förderung von Wachstum und Beschäftigung in Europa sowie die Vorbereitung der Photonik-Community auf zukünftige Herausforderungen. Im Rahmen des derzeitigen EU-Forschungsprogramms Horizon 2020 und des vorherigen Programms FP7 betreut die VDI Technologiezentrum GmbH (VDI TZ) seit 2005 die Technologieplattform Photonics21. Beim alljährlichen Photonics PPP Annual Meeting sind die Düsseldorfer Technologieberater für die Programmentwicklung sowie die Veranstaltungsorganisation und -durchführung zuständig.

Photonics PPP – starker und effektiver Partner
Photonics21 Präsident Aldo Kamper, CEO Osram Opto Semiconductor, Keynote-Speaker Khalil Rouhana, stellvertretender Generaldirektor der DG CONNECT, und Philippe Vannson, Leiter der Photonik-Abteilung der DG CONNECT, zeigten sich zuversichtlich. Die Photonics PPP hat von einem kontinuierlichen Wachstum über ein kreatives Ökosystem bis hin zu einer guten Platzierung zur Erfüllung ihrer Investitionsverpflichtungen in Bezug auf Horizon 2020 viel erreicht.

Auch Photonics21 Vizepräsident Giorgio Anania bestätigte die Erfolge und skizzierte anhand des neusten Photonics PPP Impact Reports und der Photonics Marktdaten das Potenzial der Photonikbranche für Wachstum und Beschäftigung in Europa. Besonders beeindruckt hier die Prognose von 42.000 neu geschaffenen Arbeitsplätzen in Europa bis zum Ende des EU-Forschungsprogramms Horizon 2020.

Student Innovation Award
Den diesjährigen Student Innovation Award überreichte Photonics21 Vorstandsmitglied Jaap Lombaers an Lien Smeesters, Doktorandin und wissenschaftlichen Mitarbeiterin an der Vrije Universität Brüssel. Ausgezeichnet wurde sie für ihre Forschung zur Lebensmittelsicherheit. Im Rahmen ihrer Doktorarbeit entwickelte sie ein spektroskopisches Verfahren für die optische Detektion von Karzinogenen in Lebensmitteln und integrierte diese Forschungsergebnisse in industrielle Sortiermaschinen.

Tags: Optische Technologien, Photonik