Nanotechnologie - Chancen, Risiken, Perspektiven

Bürger treffen Experten

Meldung vom 22. Oktober 2014 aus dem Bereich Innovationsbegleitung. Kategorien sind Nanotechnologie, Material & Werkstoffe und Öffentlichkeitsarbeit. Quelle: VDI Technologiezentrum GmbH

Bürgerinnen und Bürger können sich über Chancen, Risiken und Perspektiven der Nanotechnologie informieren. (Bild: Schug / VDI TZ)

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich am 21. November 2014 in Darmstadt über Chancen, Risiken und Perspektiven der Nanotechnologie informieren. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veranstaltet den Austausch im Bereich Innovationsbegleitung Rahmen der Reihe "Bürger treffen Experten zur Nanotechnologie". Wir organisieren die Veranstaltung im Auftrag des BMBF.

Nanotechnologie gehört zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Sie bietet Lösungen für wichtige Zukunftsthemen wie Ener­gie, Kommunikation, Gesundheit, Mobilität, Sicherheit und Umwelt. Sie ist ein entscheidender Faktor für Innovation und Wachstum. Die Aufgabe der Nanotechnologie ist es, neuartige Effekte kleinster Strukturen für die Menschen technisch nutzbar zu machen. Das BMBF fördert die Erforschung und Entwicklung zukunftsträchtiger neuer Technologien, um so die Grundlagen für die Zukunft unseres Landes zu schaffen.

Fragen frühzeitig einbringen

Um die Anwendungen der Nanotechnologie für Deutschland nutzen zu können, müssen aber zugleich ihre Auswirkungen erforscht und mit der Öffentlichkeit diskutiert werden. Das BMBF lässt sowohl die Potenziale als auch die Aus­wirkungen industriell hergestellter Nanopartikel auf Gesundheit und Umwelt durch unabhängige Forscherinnen und Forscher unter­suchen. Zusätzlich unterstützt das BMBF Dialoge, bei denen sich interessierte Menschen sachlich und in verständlicher Form informieren und Fragen frühzeitig einbringen können. Die Diskussion mit Experten bietet Bürger­innen und Bürgern die Möglichkeit, sich auf der Basis wissenschaftlicher Ergebnisse eine fundierte Meinung über die Nanotechnologie und ihre vielfältigen Anwendungen zu bilden. Interessierte erfahren Aktuelles über Chancen, Risiken und Perspektiven dieser Schlüsseltechnologie.

Begleitend bietet der nanoTruck des BMBF Erklärungen, weitere Informationen, "Nanotechnologie zum Anfassen" und Möglichkeiten des Experimentierens.

Programm

09:00 Begrüßung und Einführung

Moderation: Dr. Christoph Ewen - team Ewen, Darmstadt

09:15 Was ist Nanotechnologie?

Einführende Übersicht - Prof. Dr. Jörg Schneider

09:30 Nanotechnologie - Chancen, Risiken, Perspektiven Diskussion

  • Dr. Tanja Eckardt - Heraeus Holding GmbH, Hanau
  • Prof. Dr. Jörg J. Schneider - Technische Universität Darmstadt
  • Dr. Thomas Schneidermeier - Zentrum für Chemie e.V., Bensheim
  • Dr. Christoph Steinbach - DECHEMA e. V., Frankfurt a. M.

Bürgerinnen und Bürger im Dialog mit Nano-Experten

Ca. 10:45 bis ca. 11:30 Informelle Nachgespräche mit Experten

Die Veranstaltung findet statt in der Eleonorenschule, Julius-Reiber-Straße 1, 64293 Darmstadt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, es ist keine Anmeldung erforderlich. Weitere Veranstaltungshinweise erhalten Sie hier.

 

 

Tags: Nanotechnologie, Bürgerdialog, Bürgergespräch, BMBF, Dialog, nanoTruck