Kompetenznetzwerk „Wirtschaft und Arbeit 4.0“

Meldung vom 01. Februar 2017 aus dem Bereich Innovationspolitik. Kategorie ist Projektträgerschaft. Quelle: VDI TZ GmbH

Bild: Coloures-pic/Fotolia.com

Das Kompetenznetzwerk „Wirtschaft und Arbeit 4.0“ soll als Kommunikations- und Kollaborationsplattform Taktgeber der Digitalisierung der Wirtschaft und Arbeit in NRW zusammenbringen. Es soll über die zahlreichen Aktivitäten und Entwicklungen zur Digitalisierung in NRW, deutschlandweit und international informieren. Schließlich soll es NRW als Spitzenstandort der Digitalisierung profilieren. Der Auftrag ist in der Gruppe Industrie und Zukunftsmärkte des Ministeriums angesiedelt.

In diesem Auftrag unterstützt die VDI TZ das NRW-Wirtschaftsministerium und die Landesregierung mit der NRW Allianz Wirtschaft und Arbeit 4.0. „Wir freuen uns darauf, Nordrhein-Westfalen und seine Akteure in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels in Wirtschaft und Arbeit zu unterstützen, sodass NRW nachhaltig von der Digitalisierung profitieren wird“, sagt Projektleiterin Dr. Silke Stahl-Rolf, VDI TZ. Themenkompetent und zielgruppenorientiert wird die VDI TZ das Kompetenznetzwerk mit Blick auf die Bedarfe der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und ihrer Arbeitnehmer entwickeln. Dabei werden wir eng mit unseren Netzwerken zusammenarbeiten und unsere Kontakte zu den Projekten und Akteuren der Digitalisierung in NRW nutzen, um ein attraktives Schaufenster der Digitalisierung in NRW zu bieten. Damit erzeugen wir hohe Sichtbarkeit und Wirksamkeit für NRW und in den Unternehmen.

Die VDI TZ bringt in das Projekt umfassende Kenntnisse und Erfahrungen über die Digitalisierung von Wirtschaft und Arbeit und deren Gestaltung in Netzwerken und Plattformen mit. Die VDI TZ denkt von der detaillierten Analyse und Kenntnis der Herausforderungen bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle über die Qualifizierung und Weiterbildung bis hin zur konkreten Lösung durch Qualifizierungsmodule für KMU-Mitarbeiter.

Tags: Wirtschaft, Digitalisierung, NRW, Zukunftsmärkte